come - give kids a chance
come - give kids a chance 

Mahlzeit                                für schulpflichtige Kinder

Elisabeth Eleonore Anna Justine

„Elly“ Heuss-Knapp

Die erste First Lady Deutschlands

Die Frau von Theodor Heuss, dem ersten deutschen Bundespräsidenten

 

Geboren:     25. Januar 1881 in Straßburg

Gestorben:  19. Juli 1952 in Bonn

 

Sternzeichen: Wassermann

 

Beruf: Politikerin

           Gründerin des Müttergenesungswerks

           erste "First Lady"

 

Geschwister: eine ältere Schwester

 

Stärken: engagiert sich ehrenamtlich ihr Leben lang im sozialen Bereich

 

Elly und ihre ältere Schwester werden vom Vater aufgezogen. Ihre Mutter ist nach Ellys Geburt an einem seelischen Leiden erkrankt. Sie lebt fortan in Sanatorien.

 

Elly wird Lehrerin, studiert Volkswirtschaftslehre in Freiburg und Berlin, hält politische Vorträge.

1908 heiratet sie den Journalisten Theodor Heuss. Getraut werden sie von dem Arzt Albert Schweitzer. 1910 bringt Elly Heuss-Knapp einen Sohn zur Welt.

Im Ersten Weltkrieg gründet sie eine Arbeitsbeschaffungsstelle für Frauen, deren Männer im Krieg sind.

 

Als die Nationalsozialisten 1933 die Macht übernehmen, wird ihre politische Tätigkeit in der Deutschen Demokratischen Partei unterbunden. Ihr Mann Theodor Heuss, der als Dozent arbeitet, erhält Berufsverbot. Verfolgte und Gegner der NS-Diktatur - darunter auch Pfarrer Martin Niemöller - treffen sich in ihrem Haus.

 

Elly Heuss-Knapp arbeitet in der Werbung, sie erfindet Radiowerbung neu. Zeitungsanzeigen werden nicht mehr nur vorgelesen.

Elly Heuss-Knapp erfindet für Unternehmen Jingles, akustische Logos. Sie ist die Ernährerin der Familie.

 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden Elly Heuss-Knapp und ihr Mann Mitglied des Landtages von Württemberg-Baden. Für die Freie Demokratische Partei (FDP) arbeitet sie im sozial-politischen Ausschuss. Sie setzt sich dafür ein, dass schulpflichtige Kinder jeden Tag wenigstens eine Mahlzeit bekommen und die Schulklassen weniger als 50 bis 60 Schüler haben.

 

Am 12. September 1949 wird Theodor Heuss, ihr Mann, ins höchste Staatsamt der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Elly Heuss-Knapp wird die erste "First Lady" Deutschlands.

 

Im Juli 1952 erliegt sie in Bonn einem Herzleiden.

 

Zusammen mit Antonie Nopitsch hat Elly Heuss-Knapp die Idee des Deutschen Müttergenesungswerks (heute: Elly-Heuss-Knapp-Stiftung – Deutsches Müttergenesungswerk) entwickelt, das sie 1950 gründeten.

Bis heute steht die "Elly-Heuss-Knapp-Stiftung – Deutsches Müttergenesungswerkes" unter der Schirmherrschaft

der Frau des Bundespräsidenten.

 

 

„Es ist keine Schande hinzufallen,
aber es ist eine Schande, einfach liegenzubleiben.

 

                                                         Theodor Heuss

 

Theodor Heuss

* 31. Januar 1884 in Brackenheim

 12. Dezember 1963 in Stuttgart

deutscher Journalist, Politikwissenschaftler  

und fast 60 Jahre aktiver liberaler Politiker

Mit der Gründung der FDP 1948 wurde er deren Vorsitzender.

Er war von 1949 bis 1959 der erste Bundespräsident der Bundesrebublik Deutschland.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cornelia Merkel